ENTFERNEN VON ANZEIGEN - Blockieren von Anzeigen im Browser

Das Blockieren von Anzeigen mit AdBlock Plus, AdwCleaner und anderen Programmen hilft nicht immer. Es ist sicherer, Ihren Computer oder Laptop manuell von schädlichen Anwendungen zu reinigen.

Schritt 1: Entfernen Sie unnötige und unbekannte Programme

  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste in die untere rechte Ecke des Bildschirms: "Systemsteuerung" → "Programm deinstallieren".

  • Sortieren Sie die Liste der Programme nach Datum: Doppelklicken Sie auf das Symbol "Installieren".
  • Entfernen Sie unbekannte Programme, die gleichzeitig mit der Schaltung von Anzeigen installiert wurden.

Schritt 2: Deaktivieren Sie die Browsererweiterungen

Häufig ist eine im Browser eingebettete Erweiterung für die Anzeige von Anzeigen verantwortlich. Führen Sie die folgenden Schritte aus, um unnötige Anwendungen zu deinstallieren und unnötige Erweiterungen zu deaktivieren.

So entfernen Sie Anzeigen in Chrome und Yandex

  • Öffnen Sie Ihren Browser und gehen Sie zu "Einstellungen".
  • Suchen Sie den Abschnitt "Weitere Tools" und wählen Sie "Erweiterungen".

  • Zeigen Sie die Liste der Erweiterungen an: Deaktivieren Sie nicht benötigte Kontrollkästchen und entfernen Sie sie.
  • Schließen Sie Ihren Browser.

Genau dieselben Aktionen können zum Blockieren von Yandex Direct-Anzeigen verwendet werden.

So entfernen Sie Anzeigen in Opera

  • Gehen Sie zu "Einstellungen" → "Erweiterungen".

  • Gehen Sie zur Registerkarte Alle.
  • Deaktivieren Sie in der Liste der Erweiterungen unnötige Erweiterungen. Um Anzeigen zu blockieren, deaktivieren Sie sogar zuverlässige. Experimentieren Sie später: Schalten Sie eine beliebige Option ein und prüfen Sie, ob die Anzeige erscheint.
  • Schließen Sie Ihren Browser.

So entfernen Sie Anzeigen in Mozile

  • Öffnen Sie den Firefox-Browser und rufen Sie das Steuerungsmenü auf.
  • Wählen Sie den Abschnitt "Add-Ons", die Registerkarte "Erweiterungen" und deaktivieren Sie unnötige.
  • Öffnen Sie die Registerkarte "Plugins" und löschen Sie die nicht verwendeten.

So blockieren Sie Anzeigen in Internet Explorer

  • Gehen Sie zu "Service" → "Add-Ons".
  • Gehen Sie zum Abschnitt "Add-Ons konfigurieren" und wählen Sie "Toolbox und Erweiterungen".

  • Experimentieren Sie mit dem Deaktivieren und Aktivieren von Add-Ins.

Schritt 3: Löschen Sie Links von der Weiterleitung zu anderen Websites

In Verknüpfungen führt ein Link häufig zu einer Erweiterung mit einem gefälschten Link, der mit "... chrome.url" endet. Dies ist eine ungültige Erweiterung. URL ist eine Internetverknüpfung, die zu einer viralen Site führt.

Reinigen Sie daher die Links und korrigieren Sie am Ende "... exe".

  • Bewegen Sie den Mauszeiger über die Verknüpfung, klicken Sie mit der rechten Maustaste und wählen Sie Eigenschaften. Schauen Sie sich den Link im Feld "Objekt" an und korrigieren Sie gegebenenfalls die Endung.
  • Klicken Sie auf Übernehmen.
  • Klicken Sie anschließend auf "Dateispeicherort".
  • In einem Popup-Fenster wird eine Internetverknüpfung angezeigt, die auf die schädliche Website verweist. Löschen Sie es und speichern Sie die Datei vom Typ Anwendung.

  • Klicken Sie auf "Übernehmen" → "OK".

Diese Schritte sind für alle Browser gleich.

Schritt 4: Löschen Sie Dateien aus dem Temp-Ordner

Aktionen am Beispiel von Windows 7.

  • Gehen Sie zu Computer und klicken Sie auf Organisieren → Ordneroptionen suchen.

  • Klicken Sie auf den Ordner "Ansicht", scrollen Sie nach unten und deaktivieren Sie das Kontrollkästchen "Geschützte Systemdateien ausblenden".
  • Aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben "Versteckte Dateien, Ordner und Laufwerke anzeigen".
  • Klicken Sie auf "Übernehmen" → "OK".
  • Gehen Sie zu Laufwerk C und suchen Sie den Ordner "Benutzer" oder Benutzer.
  • Öffnen Sie den Ordner unter Ihrem Kontonamen -> AppData -> Lokal -> Temp.

  • Verwenden Sie die Tastenkombination Strg + A, um die gesamte Liste auszuwählen → drücken Sie die Entf-Taste.
  • Wenn ein Popup-Fenster angezeigt wird, aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben "Diese Aktion für alle aktuellen Objekte ausführen". Wenn dies fehlschlägt, klicken Sie auf Überspringen. Alles, was gelöscht wird, wird gelöscht. Wenn noch Ordner vorhanden sind, spielt dies keine Rolle.
  • Klicken Sie auf Organisieren → Ordnersuchoptionen.
  • Gehen Sie zum Abschnitt "Ansicht" und klicken Sie auf "Standardeinstellungen wiederherstellen" → "Übernehmen".
  • Schließe das Fenster.

Überprüfen Sie nun, ob die Anzeige erscheint. Gehen Sie zum Beispiel zu Mail.ru.

So deaktivieren Sie Anzeigen, wenn das "Reinigen" Ihres Computers nicht hilft

Sie können Popups mit den speziellen Programmen HitmanPro und Malwarebytes entfernen. Diese leistungsstarken Dienstprogramme helfen dort, wo andere Virenschutzprogramme ausfallen.

HitmanPro

  • Laden Sie HitmanPro herunter. Es wird bezahlt, aber die Testversion kann einen Monat lang kostenlos verwendet werden. Nach dem Herunterladen finden Sie das Programm im Download-Ordner.
  • Klicken Sie auf das HitmanPro-Programm und gehen Sie zu "Einstellungen".
  • Nutzen Sie die kostenlose Aktivierung für 30 Tage. Klicken Sie auf "OK" → "Weiter" → Aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben "Nein, ich werde das System nur einmal scannen" → Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen "Nachrichten abonnieren" → "Weiter".
  • Der Scanvorgang beginnt. Warten Sie, bis das Programm Virenseiten gefunden hat (eine entsprechende Liste wird angezeigt).
  • Das Programm schlägt Aktionen vor: Löschen, In Quarantäne stellen usw. Löschen!
  • Zuvor müssen Sie jedoch den Code eingeben: Klicken Sie auf "Freie Lizenz aktivieren". Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse in das entsprechende Fenster ein und klicken Sie auf "Aktivierung" → "OK" → "Weiter".
  • Wenn Sie fertig sind, schließen Sie das Programm.

Malwarebytes

Trotz der Tatsache, dass das Programm auf Englisch ist, ist es intuitiv zu bedienen.

  • Öffnen Sie das Programm, klicken Sie auf "Jetzt scannen" und dann auf "Updates überspringen".
  • Der Scanvorgang beginnt. Wenn schädliche Dateien gefunden werden, markiert das System diese rot.
  • Der Entfernungsprozess ist der gleiche wie für alle Antivirenprogramme. Sie bietet an, virale Websites unter Quarantäne zu stellen, zu löschen oder zu ignorieren. Wählen Sie "Quarantäne" und klicken Sie auf "Übernehmen".
  • Das Programm fordert Sie zum Neustart auf. Klicken Sie auf "Nein".

Nach dem Scannen verschwindet der Internetzugang möglicherweise, wenn der Browser gestartet wird. Wenn ja, gehen Sie wie folgt vor.

  • Gehen Sie zur "Systemsteuerung".
  • Gehen Sie in den Modus "Große Symbole" oder "Kleine Symbole" → "Internet-Eigenschaft" → "Verbindungen" → "Netzwerkeinstellungen" und lassen Sie nur das Kontrollkästchen neben "Automatische Parametererkennung" → "OK" aktiviert.
  • Schließe die Fenster.

Nützlicher Artikel: "So entfernen Sie mail.ru vom Computer"

Sehen Sie sich das Video-Tutorial an, wie Sie Anzeigen aus Ihrem Browser entfernen