WAS IM MUTTERSCHAFTSKRANKENHAUS NOTWENDIG IST - eine Liste der Dinge, die Sie für Mutter und Kind brauchen

Die Anforderungen in verschiedenen Entbindungsheimen sind leicht unterschiedlich. Irgendwo sind sie demokratisch und ermöglichen es Ihnen, ein größeres Paket zu sammeln. Irgendwo verbieten sie alles außer persönlichen Hygieneartikeln. Fragen Sie Ihren Frauenarzt nach einer genauen Liste - auf diese Weise vermeiden Sie unnötigen Aufwand. Wenn möglich, lernen Sie die Bedingungen im Krankenhaus von Frauen kennen, die dort geboren haben: Sie können einige nicht offensichtliche Dinge vorschlagen. Je genauer die Informationen sind, die Sie vor der Geburt haben, desto weniger Anlass zur Sorge gibt es.

Verteilen Sie die Dinge in mehreren Paketen:

  • Stellen Sie zunächst das auf, womit Sie zur pränatalen Vorbereitung ins Krankenhaus gehen - alles, was Sie vor der Geburt benötigen.
  • im zweiten - was ist nach der Geburt für Sie und das Baby für 3-5 Tage notwendig;
  • im dritten - Dinge für die Entladung.

Liste der Dinge im Krankenhaus

Erstes Paket zum Entbindungsheim (vorgeburtlich)

  1. Dokumente: Reisepass und Umtauschkarte einer schwangeren Frau mit Testergebnissen. Im Falle einer Partnergeburt - ein Reisepass, ein Fluorogramm und Analysen desjenigen, der mit Ihnen "gebären" wird.
  2. Ein bequemer Bademantel und ein Nachthemd (nicht neu, aber Ihnen vertraut).
  3. Wechsel der Unterwäsche.
  4. Baumwollsocken (2-3 Paar).
  5. Waschbare Gummipantoffeln.
  6. Handtücher - für Gesicht und Körper.
  7. Hygieneartikel: Babyseife in einer Seifenschale oder Flüssigkeit, eine Zahnbürste in einer Hülle und Zahnpasta, Shampoo, ein Kamm, ein Spiegel.
  8. Kosmetik: Handcreme, hygienischer Lippenstift (wenn die Lippen austrocknen), geruchloses Deodorant zum Aufrollen.
  9. Müllsäcke zum Verpacken von schmutziger Wäsche.
  10. Gerichte: Tasse, Löffel, Teller.
  11. Klopapier.

Zweites Paket (nach der Geburt)

Für Mama:

  1. Alle Dinge aus der ersten (vorgeburtlichen) Liste: Schuhe, Geschirr, Körperpflegeprodukte usw.
  2. Ein Nachthemd und eine Robe, die leicht geöffnet oder zum Füttern geöffnet werden können.
  3. Baumwollslips (3-5 Paar) oder Einweg-Netzhöschen zum einfachen Befestigen des Pads. Aufgrund ihrer Atmungsaktivität fördern sie die schnelle Heilung postoperativer Nähte, verursachen keine Reizungen und Allergien.
  4. Wegwerfwindeln - es ist bequem, mit ihnen zu gehen und sie ins Bett zu legen, um die Wäsche nicht zu verschmutzen.
  5. Postpartale oder urologische Pads für Frauen in der Wehen (2 Packungen). Dank ihrer Sterilität schützen sie vor Infektionen, verursachen keine Reizungen und nehmen Feuchtigkeit gut auf.
  6. Still-BH (1-2 Stück) und Einweg-Liner. Es hilft nicht nur, die Form der Brust zu erhalten, sondern beugt auch Mastitis vor, indem es die Milchstagnation verringert.
  7. Milchpumpe. Dies ist kein wesentlicher Kauf, aber es ist praktisch, wenn in den ersten Tagen nach der Geburt Schwierigkeiten mit der Befestigung des Babys auftreten.

Für das Kind:

  1. Kleidung: Unterhemden, Bodys (Blusen) und Schieber mit Außennähten - 3-5 Stk., Hüte - 2 Stk., Kratzfeste, wenn sich die Ärmel der Blusen nicht abwenden, Socken - 3 Paar.
  2. Babycreme.
  3. Feuchttuchverpackung.
  4. Baumwolle oder Wattestäbchen zur Reinigung von Nabel, Nase und Ohren.
  5. Packwindeln Größe 0 (für Kinder bis 2,5 kg) oder 1 (für Kinder 2-5 kg).
  6. Windeln: 2 Baumwolle, 2 Flanell 60x90 cm oder Einweg.
  7. Babyseife, Puder, Salbe gegen Windeldermatitis.

Drittes Paket (zur Entladung)

Bereiten Sie Kleidung für die Saison vor.

Neugeborene:

  1. Verwöhnt.
  2. Unterhemd, Strampler oder Body (Anzug).
  3. Socken.
  4. Motorhaube und Hut (je nach Jahreszeit).
  5. Zwei Windeln - dünn und Flanell, wenn das Baby gewickelt wird.
  6. Oberbekleidung (Overall, Umschlag, Decke oder Plaid).

Mama:

  1. Lockere Kleidung.
  2. Schuhe ohne Absätze.
  3. Kosmetika.

Einfache Geburt und glückliche Mutterschaft!

Hinweis: "Welche Windeln sind besser:" Pampers "oder" Haggis ""

Mit dieser Milchpumpe können Sie überall pumpen - kein Stecker erforderlich.